Schulhaussanierung der Selam – Grundschule in Keren

 

In der Bezirkshauptstadt Keren musste dringend die 1930 erbaute Selam – Elementary – School saniert werden. Durch das undichte Dach sickerte Wasser in die Klassenräume, Decken waren teilweise vom Einsturz bedroht, die Schülertoiletten waren schon seit Jahren nicht mehr benutzbar. Die Fenster waren teilweise zugemauert, da das Geld für neue Glasscheiben fehlte. Die Schule verfügt über 28 Räume, in denen ca. 2000 Grundschüler unterrichtet werden.

Anfang 2010 war die Sanierung abgeschlossen. Die Grundschüler der Selam-Schule können nun in einer freundlichen und gesunden Lernatmosphäre unterrichtet werden. Ein neu erbautes Wasserreservoir gewährleistet die Versorgung der Toiletten und Waschbecken mit Wasser, was en wichtiger  Beitrag zur Hygiene ist .

Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem „Eritrea Hilfswerk Deutschland e.V., dem „Förderkreis Patenschulen e.V.“, der Stiftung „Aktion Arme Welt“, und „Round Table Tübingen“ durchgeführt.. 75% der Kosten übernahm das BMZ .